Seiteninhalt

Rathaus-News

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften "Schafbuckel II, 1. Änderung"

Öffentliche Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit und Auslegung des Bebauungsplanentwurfs sowie der zugehörigen örtlichen Bauvorschriften gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 74 Landesbauordnung (LBO)
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Untereisesheim hat am 2. März 2020 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Schafbuckel II - 1. Änderung“ im vereinfachten Bebauungsplanverfahren nach § 13 BauGB zu ändern.
 
In seiner öffentlichen Sitzung am 15. Dezember 2020 hat der Gemeinderat der Gemeinde Untereisesheim den Entwurf gebilligt und dessen öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Parallel hierzu erfolgt die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB.
 
Ziele und Zwecke der Planung
Ziel der Bebauungsplanung ist es, über die Änderung des rechtskräftigen Bestandsbebauungsplans „Schafbuckel II“ auf städtebauliche Entwicklungen und Rahmenbedingungen zu reagieren, welche sich im Zuge der Aufsiedelung des Plangebietes ergeben haben.
 
Des Weiteren sollen die zukünftigen Eigentümer der privaten Grundstücke für das Thema des ökologischen Bauens sowie die Schaffung eines angenehmen Kleinklimas sensibilisiert und zugleich in die Pflicht genommen werden.
 
Der Entwurf der Bebauungsplanänderung wird mit Begründung vom 21. Dezember 2020 bis einschließlich 29. Januar 2021 (Auslegungsfrist) im Flur 1. OG des Rathauses Untereisesheim, Rathausplatz 1, 74257 Untereisesheim öffentlich ausgelegt. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist das Rathaus für den unterminierten Publikumsverkehr geschlossen. Infolgedessen bitten wir Sie für die Einsicht der Bebauungsplanunterlagen vorab einen Termin zu den üblichen Dienstzeiten zu vereinbaren (07132/9974-0, -30, -33). Des Weiteren bitten wir Sie zu beachten, dass das Rathaus nur noch mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden darf.
 
Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen werden zusätzlich gem. § 4a Abs.4 BauGB ab dem 21.12.2020 in das Internet eingestellt und stehen Ihnen am Ende der Seite zum Download zur Verfügung.
 
Zur fachlichen Erörterung der Planung steht Ihnen Frau Gärtner sowie Frau Nonnenmacher gerne zur Verfügung.
 
Während der Auslegungsfrist kann jedermann gegenüber der Gemeinde Untereisesheim Stellungnahmen abgeben. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe des Verfassers zweckmäßig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und die dazu gehörenden örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben.
 
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. 
 
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattfindet.
 
Der räumliche Geltungsbereich der Änderung des Bebauungsplanes ergibt sich aus der Plandarstellung des Bebauungsplanes sowie dem Lageplan des Aufstellungsbeschlusses.
 
 
Untereisesheim, den 16.12.2020
gez.
Bernd Bordon
Bürgermeister            
 
Anlagen:

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Untereisesheim
Rathausplatz 1
74257 Untereisesheim
Fon: 07132 9974-0
Fax: 07132 9974-25
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Rathaus

Zutritt nur nach telefonischer Terminvereinbarung!

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
1. Samstag im Monat (Bürgerbüro)
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Urheberrecht

© 2021 Gemeinde Untereisesheim - cm city media GmbH